Category Archives for Blog Toschi Leadership

Wieso Facebook dem Aufschwung von E-Mail Marketing hilft

Facebook verhilft E-Mail Marketing zum Aufschwung

Facebook verändert den Algorithmus was dem E-Mail Marketing hilft

Facebook wird künftig wieder vermehrt die privaten Beiträge von Freunde und Familie in den Vordergrund rücken, und nicht mehr die bezahlten Facebook-Ads oder Werbungen. Das hat der Gründer von Facebook Mark Zuckerberg in einem Post abgesetzt, der es in sich hat. Die organische Reichweite von Seitenbeiträgen sinkt weiter - und das trifft Medien und Unternehmen.

Facebook will damit wohl verhindern, dass es immer wie mehr zu einer reinen Werbeplattform wird, und hat somit Auswirkungen auf uns User welche es auch als Marketing-Instrument genutzt haben. Als Unternehmer dürfen wir wieder einmal festhalten, dass die einzige Konstante im Business die Veränderungen ist!

Mehr lesen

Kunden gewinnen über die Homepage

Ist Ihre Homepage nur ein schöner Prospekt im Internet?

Ist ihre Homepage mehr als ein schöner Prospekt?

Bei meinen telefonischen und kostenlosen Beratungsgesprächen mit Unternehmer/innen und Firmen über ihre Homepage, stellen die Kunden immer wieder fest, dass die Homepage ungenügend ist. Sie haben wohl eine meist auch teuer von einem Webdesigner oder Webagentur erstellten Website, die ihr Image unterstreicht.

Auf meine Frage, wieviele Kunden sie denn über diese Homepage gewonnen hätten, kriege ich selten bis gar nie eine Antwort. Die Kunden können es schlicht und einfach nicht sagen, weil es gar nicht ausgewertet werden kann. Wie sieht es denn bei Ihnen aus?

=> Wie viele Besucher Ihrer Homepage wurden denn zu zahlenden Kunden bisher? 

Seien Sie ehrlich zu sich selbst, können Sie diese Frage beantworten? Es ist immer wieder schade, denn es wäre oder ist gar nicht so schwer, damit man auf diese Frage wirkliche qualitative Antworten geben kann. Gerne zeige ich Ihnen mit einigen Tipps aus, wie Sie in Zukunft auf diese Frage nicht mehr leer schlucken müssen, sondern gleich mit einem Lächeln die konkreten Antworten geben können.

 

1.) Google Analytics

Wenn es um das Internet und Ihre Homepage geht, kommt niemand an Google vorbei. Google besitzt die zwei grössten Suchmaschinen im Internet die es gibt – Google und Youtube. Diese Marktstellung hat Google erreicht indem Sie die Kerndienstleistungen for free weggeben. Dazu gehört auch das Analyse Tool für Ihre Homepage. Wenn Sie bis jetzt noch kein Google Analytics Konto besitzen, dann ist es nun an der Zeit dieses zu eröffnen und entsprechend Ihre Homepage zu tracken.

Youtube Erklärung zu Google Analytics und wie es eingerichtet wird:

 

2.) E-Mail Adresse erfassen Ihrer Homepage Besucher

Sehr viele Homepage die teuer, aufwändig und sehr schön designed daher kommen, haben einen grossen Makel.
Besucher werden nicht erfasst, so dass sie anschliessend vom Interessent/Besucher zum Kunden gemacht werden können.

Dafür brauchen Sie folgende Funktionen und nächsten Schritte auf Ihrer Homepage:

1.) Sie müssen Ihren Besucher ein Leadmagnet auf der Homepage anbieten
Leadmagnet kann eine Checkliste, Ratgeber, Online Minikurs oder weitere Punkte sein, die sie gratis anbieten.

2.) Leadmagnet im Tausch gegen E-Mail Adresse
Dieses erstellte Leadmagnet bieten Sie über ein Anmeldeformular (siehe Foto unten) dann Ihren Besucher der Homepage an.

3.) Vertrauen aufbauen mit E-Mail Marketing 

Anschliessend können Sie die Homepage-Besucher mit E-Mail Marketing weiter “bearbeiten”, vertrauen zu Ihnen und Ihrer Expertise stärken, und zu Kunden machen. Besucher welche sich dieses kostenlose Angebot (Leadmagnet) von Ihnen im Tausch zur E-Mail Adresse heruntergeladen haben, sind an Ihren Produkten oder Dienstleistungen nachweislich interessiert. Oder haben Sie schon mal etwas im Internet heruntergeladen, für das Sie keine Verwendung hatten?

 

3.) Page Speed Ihrer Homepage überprüfen

Je nachdem in welchem Bereich Sie mit Ihrem Unternehmen tätig sind, werden bis zu 2/3 der Homepage Besucher über ein Handy oder Tablet Ihre Website besucht haben. Entsprechend muss Ihre Homepage dafür ausgelegt sein. Untersuchungen zeigen, dass wir User heute nur noch 2-3 Sekunden warten bevor wir das Browser-Fenster wieder schliessen wenn die Homepage noch nicht geladen ist.
Auch hier stellt Google ein kostenloses Tool zur Verfügung, um die Geschwindigkeit Ihrer Homepage zu verifizieren:

Testen Sie gleich hier Ihre Homepage jetzt:

Nur wenn Ihre Homepage genug schnell ist, werden die Interessenten auch Ihre Informationen über Ihre Produkte und Dienstleistungen lesen und danach in der Mailingliste über Ihr Anmeldeformular eintragen.

4.) Google Keywords und SEO Optimierung

In diesem Punkt steigen wir ein in die Tiefen des Internet. Damit will ich nicht sagen, dass SEO und Keywords zu kompliziert sind. Doch um mit SEO wirkliche Erfolge erzielen zu können, braucht es einige Kenntnisse und viel Erfahrung. Es ist eines der aus meiner Sicht meisten diskutierten Themen unter Online Marketer. Ich empfehle meinen Kunden hier immer mit einer spezialisierten Agentur zusammen zu arbeiten, denn es können in Online Werbung schnell viele hundert Franken ausgegeben werden.

5.) Installieren Sie einen Sales Funnel auf der Homepage

Eine Verkaufsmaschine aus Ihrer Homepage zu machen ist unabhängig von der Branche in der Sie arbeiten. Damit aus Ihren Besuchern der Website dann aber entweder Interessenten oder gar kaufende Kunden werden, brauchen Sie einen funktionierenden Sales Funnel (engl. für Verkaufstrichter).
Oft fragen uns Kunden, ob wir Ihnen eine Vorlage für so einen Sales Funnel anbieten können?
Nein, das können wir nicht, und zwar aus dem einfachen Grund weil Ihre Produkte ja nicht vergleich- oder austauschbar mit Ihren Mitbewerbern sind. Ein Sales Funnel beginnt zuerst mit dem Ziel, das damit erreicht werden soll. Anschliessend hängt es von den verschiedenen Tools ab, die eingesetzt werden sollen (Youtube Kanal, Landingpage, Webinar, Webshop oder Einzelverkauf, Terminierungssoftware etc.)

Workshop zur Strategiefindung
Um mit Ihnen zusammen herausfinden zu können, wie Ihr persönliche Sales Funnel aussieht, führen wir einen von uns geleiteten Workshop bei Ihnen im Haus an. Dabei erarbeiten wir die Ausgangslage, das Ziel welches erreicht werden soll und dann die genauen Umsetzungsschritte. So ein Workshop dauert je nach Firma zwischen einem halben und 2 Tagen.
Wenn Sie nun nicht sicher sind, wie Sie am besten vorgehen sollen um Ihre Homepage zu einer Verkaufsmaschine zu machen, vereinbaren Sie doch einen unverbindlichen Beratungstermin und wir besprechen in einem 30 minütigen Telefongespräch die Möglichkeiten und eine eventuelle Strategie.

 

 

Verpassen Sie den “Online-Zug” als KMU nicht!

Immer wieder hören wir Unternehmer/innen sagen, dass dieses neue Internet-verkaufen Zeugs nichts für sie ist. Da seien einige wenige Jungspunde unterwegs, welche unverschämt viel Geld, fast schon “abzocken” mit leeren Versprechungen.
Aus der Ferne betrachtet und auf die eigene Facebook Timeline sehend kann dieser Eindruck durchaus entstehen. Wir teilen diese Meinung aber überhaupt nicht. Im Internet werden schon heute Produkte und Dienstleistungen völlig automatisiert im fünfstelligen Bereich angeboten, Termine in den Kalender der Verkäufer automatisiert geschrieben oder gar verkauft.

Aus eigener Erfahrung weiss ich, dass sich auch Gabelstapler online verkaufen lassen. Sie benötigen dafür aber eine Homepage die als Verkaufsmaschine im Internet tätig ist. Gehen Sie es lieber heute als morgen an, denn die Mitbewerber schlafen nicht. Immer mehr Firmen erkundigen sich, wie sie ihre Homepage umbauen müssen um automatisiert an Interessenten und Kunden kommen zu können.

Wann gehen Sie es an, damit Sie nicht schon bald im Abseits stehen?

Facebook wächst explosionsartig

[et_pb_section fb_built=”1″ _builder_version=”3.0.47″][et_pb_row _builder_version=”3.0.47″ background_size=”initial” background_position=”top_left” background_repeat=”repeat”][et_pb_column type=”4_4″ _builder_version=”3.0.47″ parallax=”off” parallax_method=”on”][et_pb_text _builder_version=”3.0.47″ background_size=”initial” background_position=”top_left” background_repeat=”repeat”]

 

Schneller gewachsen als die katholische Kirche

Ende Juni 2017 teilte Facebook mit, dass bereits über 1/4 der Weltbevölkerung, nämlich mehr als 2 Milliarden Menschen auf der Welt die Plattform nutzen. Wenn man die Zeit des Wachstum betrachtet, darf man von einem explosionsartigen Wachstum sprechen. Die «Washington Post» verglich es mit dem Wachstum der katholischen Kirche, welche dafür bedeutend länger brauchte.

 

Für Marketing Automatisation sehr wichtig

Für die Gewinnung von neuen Leads welche dann wiederum mittels E-Mail Marketing genutzt werden können, ist Facebook unterdessen extrem wichtig geworden. Facebook hat in den wenigen Jahren über uns Nutzer Daten sammeln können, welche nun gezielt und sehr effektiv für persönliche direkte Ansprache genutzt werden können. Wenn Sie das Internet bereits für als Ihre Verkaufsmaschine nutzen, sind Sie bestimmt nicht an Facebook vorbeigekommen. Denn zur Gewinnung von Leads werden Sie damit arbeiten.

Wäre Facebook eine Religion, dann wäre sie nach dem Christentum (2,3 Milliarden Gläubige) die zweitgrösste Glaubensgemeinschaft der Welt, vor dem Islam (1,6 Milliarden) und dem Hinduismus (900 Millionen). Darüber hinaus gibt es mehr Facebook-User als Sprecherinnen und Sprecher einer einzelnen Weltsprache. Von den 1,3 Milliarden Chinesen beherrscht die überwiegende Mehrheit Mandarin, die damit die verbreiteste Weltsprache ist – aber gemäss den Zahlenspielereien der Washington Post bei weitem nicht an die 2 Milliarden Facebook-Nutzer herankommt. Eindrücklich ist auch die Anzahl Jahre, die es brauchte, bis die Menschheit die Milliardengrenze überschritten hatte: 200’000 Jahre. Diese Marke wurde 1820 erreicht. Am schnellsten nahm die Weltbevölkerung zwischen 2000 und 2012 zu. Die Menschheit brauchte zwölf Jahre, um von sechs auf sieben Milliarden zu wachsen. Zur Erinnerung: Für seine zwei Milliarden Nutzer benötigte Facebook 13 Jahre, fünf Jahre dauerte es, bis das Netzwerk seine zweite Milliarde bekannt geben konnte.

Facebook Werbung ist doch tot…

Immer wieder lese ich davon, dass mit Facebook kein Blumentopf mehr zu gewinnen ist, denn die junge neue Generation nutze Facebook nicht mehr im gleich Umfang wie früher. Das mag sogar stimmen, wenn Ihre Zielgruppe die unter 20 jährigen sind. Doch die meisten KMU welche wir bedienen richten sich auf Menschen aus die ab 25 bis 30 Jahre alt sind. Und in diesem Bereich wächst Facebook weiterhin enorm. Das heisst für Sie, dass Sie Ihre Zielgruppe definitiv über Facebook erreichen und ansprechen können. Einmal als Lead gewonnen, machen Sie diese mit professionellem E-Mail Marketing zu treuen und wertvollen Kunden. Die Resultate welche wir immer wieder in unseren Marketing-Automatisations Projekten beobachten können sind enorm. Facebook darf und kann heute nicht links liegen gelassen werden, neben allen anderen Massnahmen mit Google Key Words, SEO etc.

Wenn Sie mehr erfahren wollen, wie Sie dieses enorme Wachstum von Facebook nutzen können, besuchen Sie unser Webinar oder vereinbaren Sie einen telefonischen Beratungstermin mit mir, in welchem ich Ihnen aufzeigen werde dass jedes KMU heute ein professionelles E-Mail Marketing Konzept umgesetzt haben muss.

Wann starten Sie von diesem enormen Wachstum zu profitieren?

[/et_pb_text][et_pb_text admin_label=”KT Widget” _builder_version=”3.0.63″][/et_pb_text][/et_pb_column][/et_pb_row][/et_pb_section]

Erster Bagger aus dem 3D Drucker

[et_pb_section bb_built=”1″ admin_label=”section”][et_pb_row admin_label=”row” background_position=”top_left” background_repeat=”repeat” background_size=”initial”][et_pb_column type=”4_4″][et_pb_text admin_label=”3D Drucker Bagger” background_layout=”light” text_orientation=”left” border_style=”solid” background_position=”top_left” background_repeat=”repeat” background_size=”initial” _builder_version=”3.0.71″]

Die Welt verändert sich – sogar Bagger kommen schon aus dem 3 D Drucker

Wer als Unternehmer heute glaubt, er komme noch durch mit seiner Einstellung zu Arbeit, Mitarbeiter und wie das Geschäftsleben sein wird, der täuscht sich gewaltig. Die Digitalisierung wird unsere Welt noch viel mehr auf den Kopf stellen, als wir bis heute glauben wollen. In den USA wurde soeben der erste Bagger mittels eines 3D Druckers komplett hergestellt.

 

Weltweit erste grosse Maschine aus dem 3D Drucker

Am Oak Ridge National Laboratory (Forschungslabor des Energieministerium der Vereinigten Staaten) wurde nun der erste Bagger komplett in einem 3D Drucker hergestellte. Dabei haben sie es geschafft, auch die Teile aus Metall durch einen 3D Drucker herzustellen. Der Baggerarm ist aus Metall, die Kabine aus einem Kompositmaterial ähnlich wie Lego-Teile und sogar der Kühler konnte aus Aluminium hergestellt bzw. gedruckt werden. Im Forschungslabor werden bereits schon Autos, Häuser und Teile für die Navy gedruckt.
Im März 2017 hat der weltgrösste Baumaschinenherstellter Caterpillar eine strategische Zusammenarbeit mit der deutschen Firma Fit AG bekanntgegeben, welche im 3D Druckbereich und entsprechender Materialforschung spezialisiert ist. Diese grossen Firmen wandeln sich, und werden den Markt auch bei uns in Europa prägen.

Arbeitswelt verändert sich massiv und schnell

Was heisst denn das nun für uns hier in der Schweiz oder Deutschland, wenn in Amerika ein Bagger im 3D Drucker hergestellt wurde. Zuerst natürlich nicht viel. So ein grosser 3D Drucker wird ein Vermögen kosten. Doch die Technologie-Geschichte zeigt uns, wie schnell die Preise sinken können (CD Player, Mobiltelefone oder Handy, Laptop usw.). Schon in einigen Jahren werden solcher Drucker für industrielle Zwecke finanzierbar sein und auch in Europa im Einsatz stehen.

Bald drucken wir unsere Ersatzteile zu Hause

Der Enduser wird sich die Ersatzteile alleine ausdrucken können, da er den Bauplan dafür vom Hersteller ab der Website downloaden kann. Danach braucht es noch einen Mechaniker der das Teil aus- und einbaut, und der Bagger läuft wieder. Entsprechend werden grosse Serviceorganisationen wegfallen, weil sie schlicht und einfach nicht mehr benötigt werden. Sind wir uns diesem Wandel bewusst und denken in die Zukunft, was es für uns heisst und braucht?

Arbeitsplätze und Mitarbeiter verändern sich massiv

Arbeitsplätze werden sich von einfachen hin zu solchen mit hohen Anforderungen verschieben. Die Aus- und Weiterbildung in diesem Bereich der Mitarbeiter wird einen extrem hohen Stellenwert einnehmen.

Die Veränderung passiert bereits heute rasend schnell. Noch vor 5 Jahren kannte fast niemand einen 3D Drucker, geschweige dass er einen im realen Leben gesehen hätte. Heute werden damit Häuser, Autos und Maschinen gemacht. Die Automatisierung kann ein Gefahr sein, hat aber auch sehr viel Potential und Möglichkeiten. Wichtig wird es aus meiner Sicht sein, dass wir offen und interessiert an diese Technologien herangehen, uns damit beschäftigen und überlegen wie und wo wir das in der eigenen Unternehmung und Organisation einbinden und anwenden können.

Die jungen Mitarbeiter von heute sind dafür offen. Unternehmen die sich diesem schnellen Wandel verschliessen, werden schon sehr bald grosse Schwierigkeiten haben die fitten und guten Mitarbeiter zu finden und für ihr Unternehmen zu gewinnen. Darum beginnen Sie schon heute eine Motivations- und Feedbackkultur in ihrer Organisation zu etablieren, die diesem Wandel folgen kann. Denn die zukünftigen Angestellten werden unter solchen Voraussetzungen mitreden wollen, ein Teil der Veränderung sein. Dafür gibt es Möglichkeiten, wie zum Beispiel durch die befreite Führung die genau diese jungen Leute einbindet, ihnen Verantwortung übergibt und sie danach auch sehr erfolgreich in die Pflicht nimmt.

 

Weiter Links dazu:
3D Printer Bagger im Einsatz
3D Bagger präsentiert an der ConExpo 2017 in Las Vegas

Befreite Führung erleben – TedX Vortrag von Alexandre Gerard

[/et_pb_text][et_pb_divider color=”#ffffff” show_divider=”off” height=”25″ divider_style=”solid” divider_position=”top” hide_on_mobile=”on” /][et_pb_social_media_follow link_shape=”rounded_rectangle” background_layout=”light” url_new_window=”on” follow_button=”on” saved_tabs=”all”] [et_pb_social_media_follow_network social_network=”facebook” url=”https://www.facebook.com/ToschiMC/” skype_action=”call” bg_color=”#3b5998″] facebook [/et_pb_social_media_follow_network][et_pb_social_media_follow_network social_network=”youtube” url=”https://www.youtube.com/channel/UC_9JmVpW7R3Bv_OSYLlMiMA” skype_action=”call” bg_color=”#a82400″] Youtube [/et_pb_social_media_follow_network][et_pb_social_media_follow_network social_network=”google-plus” url=”https://plus.google.com/u/0/communities/101657893216590571478″ skype_action=”call” bg_color=”#dd4b39″] Google+ [/et_pb_social_media_follow_network] [/et_pb_social_media_follow][et_pb_text admin_label=”Leadership Blog Eintrag” background_layout=”light” text_orientation=”left” background_color=”#f4a453″ use_border_color=”off” border_color=”#000bff” border_style=”solid” custom_margin=”|50px||” custom_padding=”15px|25px|15px|25px” saved_tabs=”all”]
­

Hat Dir der Beitrag gefallen?

Du möchtest keinen Tipp mehr verpassen und noch mehr darüber erfahren, wie Du einfach motivierte und erfolgreiche Mitarbeiter und Arbeitskollegen in Deinem Team hast?

Erhalte kostenlos meine Informationen und Tipps für den Führungsalltag.

­

Deine Daten sind bei mir sicher. Ich gebe sie nicht an Dritte weiter.

[/et_pb_text][/et_pb_column][/et_pb_row][/et_pb_section]

Mein Motto: Lerne von den Experten

[et_pb_section admin_label=”section”][et_pb_row admin_label=”row”][et_pb_column type=”4_4″][et_pb_text admin_label=”Mein Motto: Lernen von den Besten” background_layout=”light” text_orientation=”left” use_border_color=”off” border_color=”#ffffff” border_style=”solid”]

Mein Motto: Lerne von den Experten

Immer wenn ich mich weiterbildete oder etwas Neues gelernt hatte, tat ich es von/mit den TopExperten in diesem Bereich. Gerade in der heutigen Zeit mit Internet, Facebook und Youtube ist es viel einfacher, die wirklich guten Trainer, Ausbilder oder Dozenten zu finden.

Verkaufsschulungen besuchte ich früher bei Umberto Saxer (“Bei Anruf Erfolg”) oder Dirk Kreuter (Vertriebsoffensive und “geistige Brandstiftung”), Persönlichkeitstrainings genoss ich von Jack Canfield (The Success Principles) oder Anthony Robbins (Das Robbins Power Prinzip) und die beste Weiterbildung die ich je besuchte, war die NLP Ausbildungen bei der Fresh Academy.

Ich gehe mal davon aus, dass auch Du schon etliche Weiterbildungen gemacht hast. Was war denn für Dich die beste Weiterbildung, die Du besucht hast? Schreib Sie mir in den Kommentar, ich bin gespannt, was davon für mich auch noch nutzlich sein wird!?

Sehr empfehlen kann ich Dir zur Zeit gerade die Online Akademie. Eine Sammlung von 11 Interviews mit tollen Menschen, welche gerade im Bereich Online Marketing, aber auch in Offline Trainings sehr viel erreicht haben, und sehr vielen Menschen mit ihren Inspirationen oder Ideen geholfen haben! Sei das Dirk Kreuter als Verkaufstrainer, ein Alexander Hartmann über Mindset und nutzen des Unterbewusstsein oder Pascal Schildknecht, der Schweizer Youtuber der auch der PostFinance zu viel Erfolg im Internet verholfen hat.

>> Hier klicken und noch mehr erfahren! <<< 

 

Welche 11 Elemente sind zwingend notwendig, um ein erfolgreiches Business aufzubauen?

  1. Element: Beschäftige dich mit dem Thema Persönlichkeitsentwicklung, setze dir Ziele und fokussiere dich.
  1. Element: Nutze dein Unterbewusstsein richtig und stelle deinen mächtigsten Fürsprecher auf deinen Erfolg ein. Ohne jetzt genau zu wissen, was dahinter steckt – Vertraue uns. Denn wenn du dein Unterbewusstsein nicht nutzt, wirst du oft gegen den Strom schwimmen und das ist verdammt anstrengend. Mit Hilfe deines Unterbewusstseins schwimmst du mit der Strömung und nutzt sogar noch die Stromschnellen.
  1. Element: Fast schon ein Mythos. Offline ersetzt Online. Aber das ist nur die halbe Wahrheit. Du brauchst eine gute Strategie, um Offline und Online richtig zu verbinden und auch im Online Marketing musst du lernen zu verkaufen!
  1. Element: Neukundengewinnen auf Knopfdruck. Daran beißen sich viele die Zähne aus und mühen sich jahrelang ab.
  1. Element: Die Struktur und der Aufbau eines Online Business, dem Funnel und dem Advertising.
  1. Element: Social Media richtig einsetzen um eine Community zu erschaffen, die süchtig nach deinen Inhalten ist. Diese stärkt dir den Rücken und reduziert mittelfristig deine Werbekosten um mehr als 70%.
  1. Element: YouTube als Wunderwaffe verstehen und richtig nutzen. Den Videos gehört die Zukunft und zudem können mittels YouTube Preise realisiert werden, die auch zu einem kleinen Geldbeutel passen. Klickpreis von 0,01 -0,03 € sind keine Seltenheit.
  1. Element: Der richtige Umgang mit Facebook und bezahlter Werbung. Ohne Facebook ist ein profitables Business nahezu unmöglich. Dennoch muss man diesen Giganten erst einmal verstehen. Aber danach bietet Facebook ein nahezu unendliches Potential.
  1. Element: Die richtige und zeitsparende Automatisierung deines Business. Erschaffe dir einen virtuellen Mitarbeiter, der nichts anderes im Sinn hat als passende Kunden zu suchen und zu verkaufen. Zudem spielt das Thema Affiliate Marketing (Empfehlungsmarketing) eine wichtige Rolle für die Automatisierung.
  1. Element: Kenne deine Zahlen. Leider lernen die meisten Leute dieses Element viel zu spät kennen und verschenken tausende von Euros weil sie gar nicht auf die Idee kommen, die Zahlen zu messen. Selbst wenn beispielsweise eine Aktion auf deiner Seite ausbleibt, ist das quasi ein Hilferufe: „Bitte lieber Seitenbetreiber – mach etwas anders, dann bin ich auch bereit bei dir zu kaufen“. Trenne dich von der Betrachtungsweise, dass Zahlen leblos und unwichtig sind und schenke ihnen Aufmerksamkeit. Es lohnt sich!
  1. Element: Die strategische Planung und richtige Organisation. Fehlt dir eine strategische Planung, dann verhältst du dich wie eine Fliege, die immer wieder an die gleiche Scheibe fliegt und sich wundert, warum es nicht weiter geht. Zudem spart dir eine gute Organisation 8-10 Stunden Zeit pro Woche.

 

Wie kommst Du nun an dieses Wissen?

Aber wie kann ich mir das Wissen aus all diesen Elementen in kurzer Zeit aneignen, ohne Unsummen an Geld zu investieren?

Philipp und Jens von G&N Social Media Konzepte haben sich auf die Fahne geschrieben, die 11 besten Experten im deutschsprachigen Raum ausfindig zu machen und ihnen in Live Gesprächen ihre Geheimnisse zu entlocken. Gesagt, getan. 3000 Kilometer und unzählige Nächte später durften sie nach monatelanger Reise die 11 Besten persönlich kennen lernen.

Doch nicht nur das. Sie konnten diese 11 High Performer für ihre brandneue Online Akademie gewinnen. Das Expertenbuch 2.0 – #lernevondenbesten ist die erste deutsche Online Akademie, welche mit 11 Branchenprofis einen roten Faden für deinen Erfolg entwickelt hat. Aber schau dir selbst an, welche 11 bedeutenden Persönlichkeiten das jeweilige Element und Modul verkörpern.

Modul 1 mit Christian Bischoff: Europas Motivationstrainer Nr. 1 spricht über die Themen Ziele erreichen, den Fokus halten und Eigendisziplin trainieren

Modul 2 mit Alexander Hartmann: Bestseller-Autor und Speaker mit einer eigenen TV Show spricht über die spannenden Themen Mindset programmieren, Persönlichkeit entfalten und die Kraft des Unterbewusstseins nutzen

Modul 3 mit Dirk Kreuter: Einer  von Europas Top-Vertriebstrainer, Speaker und Autor berichtet über die Bereiche Online und Offline verbinden, professionell verkaufen und Grenzen sprengen.

Modul 4 mit Dejan Novakovic: Der erfolgreichste Online Marketer Österreichs mit einem eigenen Magazin erzählt uns etwas zu Lead- und Neukundengewinnung im Internet und darüber, wie Träume im Online Business zerstört werden.

Modul 5 mit Pascal & Jerèmy Feyh von Mehr Geschäft: Sie sind wohl die erfolgreichsten Online Marketer im deutschsprachigen Raum. Als einziges Online Unternehmen mit 8-stelligen Umsätzen sprechen die beiden über den Aufbau eines profitablen Online Business, die Gestaltung eines Funnels und das richtige Advertising.

Modul 6 mit Calvin Hollywood: Der Social Media Profi mit einer Gesamtreichweite von mehr als 200.000 Menschen in seiner Community, Star Fotograf und Photoshop König spricht über die Themen Social Media und welche Strategie er verfolgt um ein Netzwerk zu schaffen, dass regelrecht süchtig nach neuem Content ist.

Modul 7 mit Pascal Schildknecht Webcoach: Der Top Videomarketing Experte im deutschsprachigen Raum. Pascal hilft Unternehmen dabei, Neukunden aus dem Internet mit Videos zu generieren. Einer seiner eindrucksvollsten Klienten hat über 8000 neue Kunden mit YouTube und Video Marketing gewonnen hat. Pascal präsentiert uns einen tollen Leitfaden, mit dem jeder Erfolge mit YouTube feiern kann.

Modul 8 mit Jakob Hager: Der Experte schlechthin rund um das Thema Facebook und zwar nicht nur für renommierte Sportunternehmen wie beispielsweise englische Profifußball Vereine und Mannschaften aus der MBA, sondern auch Branchenexperten wie Ralf Schmitz vertrauen auf ihn. Jakob plaudert über Facebook und wie ein Anfänger damit beginnen sollte.

Modul 9 mit Ralf Schmitz: Der Affiliate König. Ralf lebt abwechselnd in Florida, Mallorca oder Köln und genießt seinen Lifestyle. Dabei erwirtschaftet er mit seinem Mikro-Business (2 Angestellte) fast 2 Millionen Jahresumsatz und faszinierend dabei ist, dass alles zu 80% vollautomatisiert abläuft. Ralf erzählt Spannendes über Affiliate Marketing und die richtige, zeitsparende Automatisierung.

Modul 10 mit Florian Schoel: „Tracking Gott“ Florian hat über Jahre in den Staaten erfolgreich Online Shops wie beispielsweise Fossil, Burberry, Armani und Diesel aufgebaut. Er gehört mittlerweile zu den Besten im Bereich Conversion Optimierung und wenn es darum geht, die Menschen hinter den Zahlen zu verstehen. Florian spricht über Zahlen, warum diese so wichtig sind und gerade zu Beginn einen entscheidenden Erfolgsfaktor darstellen.

Modul 11 mit Alex Fischer: Immobilien-Millionär, Buchautor von „Reicher als die Geissens“ und absoluter Vollblutunternehmer. Alex ist ein wahrer Meister in der Planung, Organisation und Schaffung von strategischen, automatisierten Prozessen. Alex erzählt im Interview genau über diese Themen.

>>> Lerne auch du von den Besten [Hier klicken] <<<< 

[/et_pb_text][et_pb_divider admin_label=”Teiler” color=”#ffffff” show_divider=”off” height=”20″ divider_style=”solid” divider_position=”top” hide_on_mobile=”on”] [/et_pb_divider][et_pb_social_media_follow admin_label=”Sozialen Medien folgen” link_shape=”rounded_rectangle” background_layout=”light” url_new_window=”on” follow_button=”on” saved_tabs=”all”] [et_pb_social_media_follow_network social_network=”facebook” url=”https://www.facebook.com/ToschiMC/” skype_action=”call” bg_color=”#3b5998″] facebook [/et_pb_social_media_follow_network][et_pb_social_media_follow_network social_network=”youtube” url=”https://www.youtube.com/channel/UC_9JmVpW7R3Bv_OSYLlMiMA” skype_action=”call” bg_color=”#a82400″] Youtube [/et_pb_social_media_follow_network][et_pb_social_media_follow_network social_network=”google-plus” url=”https://plus.google.com/u/0/communities/101657893216590571478″ skype_action=”call” bg_color=”#dd4b39″] Google+ [/et_pb_social_media_follow_network] [/et_pb_social_media_follow][/et_pb_column][/et_pb_row][/et_pb_section]

E-Mail Marketing auf Autopilot – geht das?

[et_pb_section admin_label=”section”][et_pb_row admin_label=”row”][et_pb_column type=”4_4″][et_pb_text admin_label=”Automatisiertes E-Mail Marketing” background_layout=”light” text_orientation=”left” use_border_color=”off” border_color=”#ffffff” border_style=”solid”]

Ist automatisiertes E-Mail Marketing die Zukunft?

Im letzten Jahr habe ich begonnen mit meinem eigenen Business, und habe meine Toschi Academy gegründet. Selbstverständlich ist da das Thema Marketing, im speziellen die Gewinnung von Kunden ein sehr wichtiges Thema.

Wie kann ich denn in der heutigen Zeit als StartUp Unternehmen neue Kunden gewinnen?

Schnell mal kam ich unter anderen auch auf das Thema des Online- oder auch Internet Marketing, und begann meine eigene Website zu programmieren. Mit dem CMS von WordPress, konnte sogar ich meine Seite recht gut aufbauen. Doch schnell merkte ich, dass nur eine Website im Internet keinen einzigen Kunden bringt. Ja warum auch, denn gefunden werden ist definitiv nicht so einfach, wie einfach mal die eigene Homepage Adresse zu haben.

Ah, SEO und Adwords und wie das alles sonst noch heisst musste erst mal geschaltet werden. Alle Sprachen auch davon, dass Facebook das geniale Tool für die Neukunden Gewinnung sei. Also, schnell mal probiert zu verstehen, wie so Werbeanzeigen in Facebook geschaltet werden können. Langer Rede… viel Geld weg! 😉 So einfach ist es nicht, und jeder dieser Bereiche muss zuerst mal erlernt werden, und wie mit jedem Thema ist es auch im Internet-Marketing so: “Je mehr man weiss, desto mehr weiss man, wie wenig man weiss!”

Nun also, was mache ich denn nun? Ich lernte einen der besten Internet Marketer aus Deutschland kennen. Ralf Schmitz gilt umhin als der Affiliate König des Internet im deutschsprachigen Raum, und er erwähnte immer wieder den gleichen Punkt: “Macht E-Mail Marketing – ohne dieses Tool werdet ihr nie Erfolg haben”! Mhhh was genau ist denn dieses E-Mail Marketing überhaupt?

Ich begann mich damit zu beschäftigen, schaute viele Youtube Videos mit Tutorials und Erklärungen zu diesem Thema an. Je länger je mehr begann ich zu verstehen, was Ralf Schmitz damit meinte.
Eine Website, welche niemand sieht, ist wie ein Plakat an einer Hauswand, die nicht eingesehen werden kann – einfach nur nutzlos! Wenn jedoch die potentiellen Kunden, oder einfach nur Internet Besucher auf meine Website gelenkt werden können, dann können sie auch zu meinen Kunden werden. Ich bin auf ein Tool gestossen, das mir die ganze Arbeit im E-Mail Marketing sozusagen abnimmt. Es automatisiert den Prozess der Neukunden-Gewinnung auf eine Art und Weise, die mir bis dahin vollkommen unbekannt war.

Klick Tipp – Die Lösung

Sie haben sich bestimmt auch schon mal eingetragen für eine kostenlose Checkliste auf einer spannenden Homepage? Anschliessend haben sie eine Mail bekommen mit dem Downloadlink sowie den wichtigsten Informationen. Je nachdem wie gut der Anbieter dieser Checkliste dann war, haben sie anschliessend nichts mehr von ihm gehört/gelesen, oder aber sogar so viele Mails erhalten, dass sie sich gleich wieder ausgetragen haben!

Und genau hier sind wir angekommen im E-Mail Marketing. Heute sage ich sogar, dass die Zukunft im Marketing nicht nur das automatisierte E-Mail Marketing ist, sondern sehr viele Prozesse und Abläufe bei der Kundengewinnung und Kundenbetreuung in Zukunft vollkommen automatisiert ablaufen werden. Der Kunde spürt nur bedingt, dass es vollautomatisiert ist, denn mit verschiedenen Möglichkeiten von Tagging etc. kann der Kunde sehr genau mit den Informationen bedient werden, die er gerade braucht. Sehr viel genauer, als viele der Verkäufer und Aussendienstmitarbeiter jemals sein können, wenn sie sich wieder für den nächsten Kundenbesuch anmelden, um etwas zu quatschen oder einen Kaffee zu trinken und die Beziehung zum Kunden zu “pflegen”.

Versenden Sie einen regelmässigen Newsletter?

Es gehört zum guten Ton einer jeder Firma, dass in regelmässigen Abständen ein Newsletter versendet wird. Ich selbst kenne es aus meinen vergangenen Funktionen im Management, wie viel Aufwand, Diskussionen und Ärger wir immer wieder hatten mit diesen Newsletter! Dabei beachteten wir noch nicht einmal die grundsätzlichsten Punkte, welche einen guten Newsletter bzw. ein E-Mail Kontakt zu unseren Kunden haben musste. Von automatisierten Abläufen, Splittesting oder Auswertungen was der Kunden auch geklickt hat – sprich was ihn interessierte – wollen wir schon gar nicht sprechen. Hauptpunkt der immer wieder diskutiert wurde war die grosse Angst, der Kunde könnte sich aus dem Verteil austragen, und wir erreichen ihn danach nicht mehr.

Wie sieht es denn bei Ihnen aus, mit den Newsletter?

Ich habe Ihnen einen kleinen Ratgeber zusammen gestellt, in welchem die wichtigsten Punkte für einen erfolgreichen Newsletter aufgeführt sind. Das Thema des automatisierten E-Mail Marketing ist sehr gross, umfangreich und ein extrem spannendes Thema. Dirk Kreuter – einer der erfolgreichsten Verkaufstrainer im deutschsprachigen Raum – erwähnte in seinem letzten Podcast genau die unglaublichen Möglichkeiten, welche das E-Mail Marketing in Zusammenarbeit mit der Vertriebsabteilung haben kann!

Wann beginnen Sie sich mit diesem Thema zu beschäftigen?


Holen Sie sich meinen kostenlosen Ratgeber für
effektivere Newsletter gleich JETZT HIER!

 

 

 

 

 

 

 

[/et_pb_text][/et_pb_column][/et_pb_row][/et_pb_section]

7 Mio Views auf Youtube in 2 Tagen – Weihnachtshit mit Samsung

[et_pb_section admin_label=”section”][et_pb_row admin_label=”row”][et_pb_column type=”4_4″][et_pb_text admin_label=”Text” background_layout=”light” text_orientation=”left” use_border_color=”off” border_color=”#ffffff” border_style=”solid”]

Der NewYorker Youtube Star Casey Neistat hat zusammen mit Samsung einen Viralen Hit gelandet. Es zeigt mir deutlich, dass Spass bei der Arbeit den Erfolg bringt! Denn mit dem Snowboard hinter einer eigens dafür gebauten Drohne herzufahren oder gar zu fliegen kann einfach nur Fun pur sein. 

 

Youtuber der Drohnen liebt
Seit geraumer Zeit folge ich auf Youtube Casey Neistat, der immer wieder spannende und wirklich sehr gut geschnittene kurze Filme hochlädt und veröffentlicht. Eine seiner Leidenschaften sind Drohnen jeglicher Art. Wahrscheinlich war es sein Traum so eine Drohne nicht nur zu fliegen, sondern mit oder unter ihr hängend mitzufliegen. Da kommt es natürlich gelegen, das Samsung gerade in der Weihnachtszeit nutzt um einen viralen Youtube-Hit zu lancieren. Neben seinen regelmässigen Filmchen wie er die elektrischen Longboard (Rollbrett) fährt und testet oder er sich für den New York-Marathon vorbereitet, testet er immer wieder die neuesten Drohnen welche auf den Markt erhältlich sind. Er ist ein Star und Multimullionär durch das Internet.

[/et_pb_text][et_pb_image admin_label=”Bild” src=”http://marketing-autopilot.com/wp-content/uploads/2016/12/Screenshot-Casey-Neistat_1.png” title_text=”Screenshot aus dem YouTube Clip © Casey Neistat | Samsung” show_in_lightbox=”off” url_new_window=”off” use_overlay=”off” animation=”off” sticky=”on” align=”left” force_fullwidth=”off” always_center_on_mobile=”on” use_border_color=”off” border_color=”#ffffff” border_style=”solid”] [/et_pb_image][et_pb_text admin_label=”Text” background_layout=”light” text_orientation=”left” text_font_size=”10″ use_border_color=”off” border_color=”#ffffff” border_style=”solid”]

Screenshot aus dem YouTube Clip © Casey Neistat | Samsung

[/et_pb_text][et_pb_text admin_label=”Text” background_layout=”light” text_orientation=”left” use_border_color=”off” border_color=”#ffffff” border_style=”solid”]

Im vorgestern veröffentlichten Video lässt er sich von einer Drohne ziehen und hochziehen. Er fährt mit seinem Snowboard eine PIste hoch oder fährt zwischen dem Weihnachtsmarkt hindurch, immer gezogen von einer neu gebauten Drohne. Eine Drohne welche es sogar schafft ihn in die Luft zu ziehen und mit ihm in die Ferne zu fliegen.

 

7 Mio Views in drei Filmen
Zur Zeit sind drei verschiedene Filme online welche das Abenteuer mit dieser grossen “menschentragenden” Drohne zeigen.

[/et_pb_text][/et_pb_column][/et_pb_row][et_pb_row admin_label=”Zeile”][et_pb_column type=”1_3″][et_pb_video admin_label=”Casey Neistat with Samsung – Human Drone” src=”https://www.youtube.com/watch?v=At3xcj-pTjg” image_src=”http://marketing-autopilot.com/wp-content/uploads/2016/12/Samsung-mit-Casey-Neistat-Human-Drone.png”] [/et_pb_video][et_pb_text admin_label=”Text” background_layout=”light” text_orientation=”left” use_border_color=”off” border_color=”#ffffff” border_style=”solid”]

Film mit Samsung (4.9 Mio Views)

[/et_pb_text][/et_pb_column][et_pb_column type=”1_3″][et_pb_video admin_label=”Casey Neistat – Behind the scenes” src=”https://www.youtube.com/watch?v=PepeRKWsm8I” image_src=”http://marketing-autopilot.com/wp-content/uploads/2016/12/Behind-the-Scenes-Casey-Neistat.png”] [/et_pb_video][et_pb_text admin_label=”Text” background_layout=”light” text_orientation=”left” use_border_color=”off” border_color=”#ffffff” border_style=”solid”]

Behind the Scenes (1.2 Mio)

[/et_pb_text][/et_pb_column][et_pb_column type=”1_3″][et_pb_video admin_label=”Casey Neistat – erklärt in New York” src=”https://www.youtube.com/watch?v=DyUrqZBs2XA” image_src=”http://marketing-autopilot.com/wp-content/uploads/2016/12/Casey-Neistat-Human-Drone-mit-Buch-von-Tim-Ferris.png”] [/et_pb_video][et_pb_text admin_label=”Text” background_layout=”light” text_orientation=”left” use_border_color=”off” border_color=”#ffffff” border_style=”solid”]

Film von Casey (1.1 Mio)

[/et_pb_text][/et_pb_column][/et_pb_row][et_pb_row admin_label=”Zeile”][et_pb_column type=”4_4″][et_pb_text admin_label=”Text” background_layout=”light” text_orientation=”left” use_border_color=”off” border_color=”#ffffff” border_style=”solid”]

Einige technische  Daten zu der Drohne
Die extra für diesen Dreh gebaute Drohne ist eine HexadecaCopter mit 16 Motoren die eine Power von 108 PS haben! Uhhh 🙂 Jeder Motor ist komplett unabhängig und es hat Redundanzen für die Batterien, Propeller, Fernbedienung sowie der Steuerung. Der Durchmesser beträgt 3 Meter und das Leergewicht beträgt 75kg. Sie kann 85kg Last aufnehmen und wiegt dann total 161kg. Gespiesen werden die Motoren von 16 Batterien. Der maximale Strom der bei 100% Throttle Leistung fliesst könnte den Anlasser von 10 V8 Motoren antreiben! Der Bau der Drohne dauerte ca. 1 Jahr für zwei Personen annährernd Fulltime. Diese Drohne ist aus meiner Sicht genau das, was Samsung, Amazon, Deutsche Post und so weiter wollen. Drohnen die genug Power haben um Pakete und sonstige Lieferungen durch die Luft zu transportieren.

Das Video mit den Kameras die uns dann ermöglichen selbst das anzuschauen das wir wollen wird erst noch kommen. Ich freue mich darauf und finde es echt cool, dass es Casey Neistat's gibt, die ihre Leidenschaft und Freude mit uns teilen!

360 Grad Film kommt noch erst…
Das Video mit den Kameras die uns dann ermöglichen selbst das anzuschauen das wir wollen wird erst noch kommen. Ich freue mich darauf und finde es echt cool, dass es Casey Neistat's gibt, die ihre Leidenschaft und Freude mit uns teilen!
Er zeigt auf, dass wir Spass haben dürfen bei der Arbeit, dass wir das tun dürfen das unsere Leidenschaft ist. Schaut Euch das “Behind the scenes” Video an und beobachtet wie viel gelacht wird! So muss und darf Arbeit sein. Die gingen ganz bestimmt glücklich am Morgen in Finnland an ihre Arbeit und am Abend waren sie sehr zufrieden und lachten über die Aufnahmen und auch Outtakes die so geschehen sind.

Ich wünsche meinen direkten Blogleser auch solch schöne Momente und Spass bei der Arbeit, und wenn nicht dort dann hoffentlich in den besinnlichen Weihnachtstagen die vor uns stehen.

Danke für Eure Besuche auf meinem Blog. Ich wünsche Euch frohe und glückliche Weihnachten, alles Gute für Silvester und dann ein erfolgreiches und cooles neues Jahr 2017

 

 

 

[/et_pb_text][et_pb_divider admin_label=”Teiler” color=”#ffffff” show_divider=”off” height=”15″ divider_style=”solid” divider_position=”top” hide_on_mobile=”on”] [/et_pb_divider][et_pb_text admin_label=”Text” background_layout=”light” text_orientation=”left” use_border_color=”off” border_color=”#ffffff” border_style=”solid”]

PS: Für alle die gut aufgepasst haben hier im Film von Casey direkt – auf seinem Tisch lag dieses Buch => eine Empfehlung! 🙂

[/et_pb_text][et_pb_image admin_label=”Tim Ferriss – Tools der Titanen” src=”http://marketing-autopilot.com/wp-content/uploads/2016/12/Tim-Ferris-Tools-der-Titanen.jpg” title_text=”Tim Ferriss – Tools der Titanen” show_in_lightbox=”off” url=”http://amzn.to/2hh2w6t” url_new_window=”on” use_overlay=”off” animation=”off” sticky=”off” align=”left” force_fullwidth=”off” always_center_on_mobile=”on” use_border_color=”off” border_color=”#ffffff” border_style=”solid”] [/et_pb_image][et_pb_social_media_follow admin_label=”Sozialen Medien folgen” link_shape=”rounded_rectangle” background_layout=”light” url_new_window=”on” follow_button=”on” saved_tabs=”all”] [et_pb_social_media_follow_network social_network=”facebook” url=”https://www.facebook.com/ToschiMC/” skype_action=”call” bg_color=”#3b5998″] facebook [/et_pb_social_media_follow_network][et_pb_social_media_follow_network social_network=”youtube” url=”https://www.youtube.com/channel/UC_9JmVpW7R3Bv_OSYLlMiMA” skype_action=”call” bg_color=”#a82400″] Youtube [/et_pb_social_media_follow_network][et_pb_social_media_follow_network social_network=”google-plus” url=”https://plus.google.com/u/0/communities/101657893216590571478″ skype_action=”call” bg_color=”#dd4b39″] Google+ [/et_pb_social_media_follow_network] [/et_pb_social_media_follow][et_pb_text admin_label=”Leadership Blog Eintrag” background_layout=”light” text_orientation=”left” background_color=”#f4a453″ use_border_color=”off” border_color=”#000bff” border_style=”solid” custom_margin=”|50px||” custom_padding=”15px|25px|15px|25px” saved_tabs=”all”]
­

Hat Dir der Beitrag gefallen?

Du möchtest keinen Tipp mehr verpassen und noch mehr darüber erfahren, wie Du einfach motivierte und erfolgreiche Mitarbeiter und Arbeitskollegen in Deinem Team hast?

Erhalte kostenlos meine Informationen und Tipps für den Führungsalltag.

­

Deine Daten sind bei mir sicher. Ich gebe sie nicht an Dritte weiter.

[/et_pb_text][/et_pb_column][/et_pb_row][/et_pb_section]

Motivation oder Manipulation? Nein einfach nur Gier!

Wie Zuckerbrot und Peitsche auch funktionieren

Wer hat nicht schon von viel Geld, finanzieller Freiheit und einem Leben geträumt, in dem er nur das zu tun hat was er gerade will? Wie ich selbst nun feststellen durfte, ist die Abgrenzung zwischen seriösen Seminar-Angeboten um zu lernen erfolgreicher zu werden, und solchen welche für mich an Manipulation grenzen, sehr schwierig zu erkennen. Aber beginnen wir doch am Anfang, sozusagen einem Selbstversuch den ich gemacht habe.

im-rattenloch-min_2

Affilidays 2016 “meinen Sponsor” kennen gelernt

Im Frühling war ich an den Affilidays von Ralf Schmitz, bei dem es um Marketing im Internet ging. Dort sprachen ca. 10 verschieden Speaker während zwei Tagen über alle möglichen Techniken und Vorgehensweisen im Internet Marketing. Ein wirklich lehrreiches und gutes Event, das ich nur empfehlen kann. Dort wurde ich aufmerksam auf einen anderen Besucher, den ich im Facebook fand und mich mit ihm vernetzte. Seine Posts und Livestream's auf Facebook hatten nur eines zum Ziel, dass ich dort sein Teampartner werden soll, und dabei mit passivem Einkommen ohne etwas zu tun sehr reich werden kann. Erstmal tönt das ja sehr spannend und warum sollte ich also nicht mal etwas mitlesen. Bei einem Anbieter – Get my Ads hiess der – tönte das Businessmodell welches dahinter stecken soll plausibel und machbar. Bei Get my Ads GMA kann jedermann für 50 Dollar einen Token kaufen, der dich berechtigt entweder 2000 Bannerviews oder 200 Clicks auf eine von dir gewählte Webadresse zu bekommen. GMA (Get my Ads) könne dann durch die vielen Anwender die Werbung bei Google, Yahoo etc. viel günstiger einkaufen, da sie sozusagen eine Einkaufsgenossenschaft bilden, und somit bessere Preise von den Anbietern Google etc. bekommen. Diese besseren Einkaufspreise werden dann teilweise wieder an jeden einzelnen Token im System zurück vergütet. Das tönte ja nach einem richtigen Businessmodell, welches sogar noch ein Wert – bessere Werbeplatzierungspreise – erarbeitet.

Ich bin mit 1'000 Dollar eingestiegen

Also habe ich 20 solche Token gekauft, konnte ich doch guten Traffic auf meiner neu geschaffenen Homepage gut gebrauchen, und war gespannt was passiert. Fünf dieser Token habe ich aktiviert, und auf eine Affiliate Url geleitet, welche ich nicht auswerten konnte. Gekauft hat niemand das von mir beworbene AYffiliate-Produkt. Also aktivierte ich die restlichen 15 Token auf meine persönliche Homepage, und gab an, dass ich je Token 200 Clicks haben möchte. Ebenfalls stellte ich die Zielkunden so ein, dass sie deutsch sprechen und an Business interessiert sind (Zielbranche kann gewählt werden). Leider musste ich dann aber feststellen, dass ich zwar die 200 versprochenen Clicks bekommen habe, hingegen alle aus Russland kamen (mhh das wird dann wohl ein Botnetzwerk gewesen sein, dass diese Clicks gesandt hatte). Da ist kein potentieller Kunde für mein Business in der Schweiz. Ok, erster Test nicht bestanden, schauen wir weiter. Regelmässig wurden mir dann kleine Prämien pro Token gutgeschrieben, so dass ich nach ca. 4 Monaten effektiv meine Investition wieder auf mein Konto bei meiner Hausbank zurück bezahlen konnte.

Mein persönlicher Sponsor, schrieb mich immer wieder an, und lud mich an seine kostenlosen sensationellen “Business Trainings” in 5* Hotels ein! Mein Bauchgefühl sagte mir jedoch immer, dass irgendetwas damit nicht stimmt. Nun, nach 5 Monaten kontinuierlicher Bearbeitung, habe ich mich Ende Oktober 16 doch an so ein Seminar angemeldet. Ich wollte herausfinden ob meine Vermutung stimmte, dass es sich hier entweder um ein Pyramidensystem, Ponzi-System oder eben einfach gesagt, ein Schneeballsystem handle. Mein Sponsor und alle in der geheimen Gruppe verneinten das selbstverständlich rigoros. Wer es wagte in diese Richtung in der Facebook Gruppe eine Frage zu stellen, wurde per sofort und ohne zu antworten ausgeschlossen und blockiert. Ok, in einer privaten Gruppe das gute Recht des Inhabers, sollte jedoch auch zu denken geben. Unerwünschte negative Energie hin oder her, wie es da genannt wurde! Nun, kostenlos war das von mir gebuchte Seminar dann doch nicht. Die Übernachtung sowie Kaffee (auch in den Seminarpausen) und Mittag- wie Abendessen gingen zu meinen Lasten. Das ist dann in einem 5* Hotel schnell mal einige Euros für 5 Tage ;-)!

Respektlosigkeit im Business Training

Was ich dann an diesem Seminar sehen musste, das habe ich so noch nie erlebt – und ich habe doch schon viele Seminare und Workshops in meiner Karriere mitgemacht. Ich war richtiggehend geschockt, wie schnell und einfach sich Menschen manipulieren lassen! Das obige Foto zeigt alle Teilnehmer – widerwillig hockte ich mich auch auf den Boden und machte dabei dieses Foto – welche sich nach dem auf den Stuhl steigen ins Rattenloch zurück zu ziehen hatten! Es sollte uns Teilnehmer aufzeigen, was für ein Leben wir heute führen, und welches Leben wir doch wählen sollten: *kopfschüttel*. Am folgenden Tag getrauten sich dann doch 2 Teilnehmer zu erwähnen, dass diese Aktion am Vorabend sehr “grenzwertig” gewesen sei. Ich glaubte innerlich wieder an das Gute in den Menschen, dass sie nicht alles mit sich machen lassen. Aber oh Schock. Bereits 10 Minuten später standen alle wieder auf den Stühlen, Hände in die Höhe haltend jubelnd und klatschend und sprachen dem Seminarleiter nach (ich sass mit verschränkten Armen auf meinem Stuhl und begann meine sieben Sachen zu packen – ich bereitete meine Abreise vor). Als die Teilnehmer wieder sassen und eine Gruppenarbeit angekündigt wurde, wollte doch wirklich ein Teilnehmer eine Frage stellen und hob die Hand (Fragen zu stellen war nicht erlaubt und auch lachen war nur dann erlaubt, wenn der Seminarleiter das auch akzeptierte). Der Seminarleiter griff ihn mit erhobener Stimme an: “Was erlaubst Du Dir so blöd mit Deiner Hand in der Luft zu fuchteln? Wenn Du reden willst musst Du halt eigene Seminare halten, dann kannst Du reden. Das hier ist mein Seminar und da rede ich!”. Und dann folgte das wohl Respektloseste was ich je in meinem Leben live erlebt habe. Ich kann es noch heute nicht glauben was da ab ging. Er befahl dem Teilnehmer ihm nach zu sprechen: “Sprich mir nach! – Ich halte nie mehr meine Hand in die Höhe – die Hand stört alle nur – ich weiss, dass ich den Seminarleiter nie mehr stören darf….”, und so weiter! Das Schlimme dabei, niemand unterbrach ihn oder äusserte sich dazu! Das war dann für mich definitiv zu viel des Guten, ich erhob mich, verabschiedete mich und reiste ab.

Finger weg von MLM oder Network Marketing!

Was will ich mit diesem Blogbeitrag nun bezwecken? Ja ich gebe es zu, ich hoffe auf der einen Seite, dass der eine oder andere Teilnehmer meine Zeilen hier noch lesen kann und sich auch aus dem gefährlichen Zirkel verabschiedet. Auf der anderen Seite will ich dazu beitragen, dass keine neuen Menschen mehr gefunden werden die dort einsteigen, denn die Letzten beissen die Hunde!

Aus der “geheimen Gruppe” bin ich bereits freiwillig ausgestiegen denn ich würde nach diesem Blogbeitrag eh ausgeschlossen. Wenn ich aber nur einen Teilnehmer erreiche, welcher sich dann dort nicht mehr sein Gehirn waschen lässt, mit dem Versprechen auf eine Kreuzfahrt, dann ist mein Blogbeitrag schon ein Erfolg. Es sei jedoch noch erwähnt, um an der Kreuzfahrt teilnehmen zu dürfen, muss man ein Ultimate Life Paket für 10'000 Euro kaufen, und kommt als Belohnung dafür ins Elite Team. Die Gier auf schnelles Geld, und das ausnützen der schwierigen Lebenssituationen der Menschen hat dort keine Grenzen. Ich bin noch immer geschockt! Von den 9 Teilnehmern welche so ein 10'000 Euro Paket gekauft haben, hatten gerade mal 2 das Geld auf dem Konto zur freien Verfügung. Alle anderen sieben mussten entweder den 90 jährigen Vater anpumpen, der Ehefrau ihre eiserne Reserve auflösen oder das Geld sonstwie borgen oder auftreiben. Das wurde dann auch noch mit Applaus gefeiert, denn “Erfolglose hätten Gründe – Erfolgreiche hingegen Wege”! Obwohl auch der Sponsor/Seminarleiter immer wieder erwähnte, dass schon Morgen alles vorbei sein könne, wollten noch weitere Teilnehmer einen Weg finden und sich für 10'000 Euro verschulden um dabei sein zu können!

Vom erhaltenen Geld mit diesem einen Baby (der Sponsor propagiert 18 solcher Babys wie er es nennt), wurde er bereits heute so reich, dass es nach 5 Monaten ca. 1/4 Million Euro wurden. Er akquirierte eben genügend Teammitglieder, das ist sein Verdienst in der Sache. Da er dieses Einkommen immer in der FB Gruppe postete, wäre es für alle ein Einfaches gewesen zu erkennen, dass davon ca. 84% von den Teampartner unter ihm kommt (Earned affiliates commissions), welche eben schön brav immer wieder Geld einbezahlt hatten. Doch diese Zahlen werden von niemandem mehr hinterfragt, denn die Manipulation durch Zuckerbrot (5* Hotel, Limousine für das Elite Team, Wellness und Massageangebot etc.) und Peitsche (unter den Tisch kriechen, fertigmachen von Menschen vor dem ganzen Team etc.) wirkt so dermassen gut, dass sich niemand mehr getraut etwas zu sagen, geschweige denn abzureisen wie ich, obwohl mir mehrere Personen unter vier Augen bestätigten, dass sie ein ganz komisches Gefühl hätten und das nicht gut heissen könnten!

Es braucht hier bessere Gesetze und Kontrolle

Mir tun die Menschen echt leid, denn vielleicht werden diejenigen welche jetzt schon drin sind ihr einbezahltes Geld rausholen, vielleicht sogar mit einem Vielfachen und für kurze Zeit reich werden. Nachhaltig ist dies unter keinen Umständen, denn immer geht es nur um die Geldverteilung von unten nach oben, zu einigen wenigen, welche sich Sponsor und Chancengeber nennen. Fragen zum beworbenen Produkt (das nächste ist ein Shopsystem und das übernächste eine Notfall SOS Karte) wurden keine beantwortet und immer rhetorisch sehr geschickt aus dem Weg gegangen.

Für mich war es eine spannende Erfahrung. Ich gebe zu, dass ich der Verlockung nach einfachem, passivem Geld verdienen zuerst auch etwas gefolgt bin. Immer sehr skeptisch, und immer mit der nötigen Vorsicht. Doch hier müssen aus meiner Sicht unbedingt Regeln und Gesetze geschaffen werden, wenn wir nicht wollen dass das Internet Business einen sehr schlechten Ruf bekommen wird. Denn hier werden ahnungslose und zum Teil hilflose Menschen manipuliert und auf skrupellose Art und Weise ausgenommen.

Gründer erklärt die “befreite Führung”

[et_pb_section admin_label=”section”][et_pb_row admin_label=”row”][et_pb_column type=”4_4″][et_pb_text admin_label=”Text” background_layout=”light” text_orientation=”left” use_border_color=”off” border_color=”#ffffff” border_style=”solid”]
Erfinder der befreiten Führung - Jean-Francois Zobrist

Video Link – Jean-Francois Zobrist

Interview mit dem Gründer der “befreiten Führung”

 

Er ist 72 jährig und hat 47 Jahre für die gleiche Firma gearbeitet. Jean-Francois Zobrist repräsentiert wie kein anderer die Generation unser Eltern oder gar Grosseltern, welche mitgeholfen haben die Welt aufzubauen und zu dem zu machen, was wir heute haben.

Doch er hat verstanden, dass auch viele Fehler oder falsche Prioritäten gesetzt wurden. Es ging darum Geld zu verdienen und Eigentum und Reichtum zu erlangen. Doch dieser Weg führt zu keine Erfolg, wenn man ihn zu Ende denkt. Er hat als Firmenpatron von Favi bereits in den 90er Jahren des letzten Jahrunderts festgestellt, dass “der Mensch gut ist, und keine Kontrolle braucht”. Das war der entscheidende Schritt zum Erfolg, wodurch Favi alle Krisen (z. Bsp. Finanzkrise 2008) unbeschadet überstanden hat, und auch heute noch sehr erfolgreich Jahr für Jahr tätig ist.

Link zum Interview auf Youtube

Im Interview erklärt er, warum die Generation Y es auch gut meint, und dazu beitragen wird dass sich nicht nur Leadership verändern wird, sondern unsere ganze Gesellschaft.

Wenn Sie mehr erfahren wollen über diese sehr erfolgreiche und zufriedene  Art der Führung,  besuchen eines unserer Semiwork “Befreite Führung”, welche genau diese Art der Unternehmensführung vermittelt. Wir haben uns zum Ziel gesetzt, Unternehmer, Führungskräfte und auch Mitarbeiter zu unterstützen, welche diesen Führungsstil erlernen und in ihren Firmen umsetzen und anwenden wollen.

[/et_pb_text][et_pb_divider admin_label=”Teiler” color=”#ffffff” show_divider=”off” height=”25″ divider_style=”solid” divider_position=”top” hide_on_mobile=”on” /][et_pb_text admin_label=”Leadership Blog Eintrag” background_layout=”light” text_orientation=”left” background_color=”#f4a453″ use_border_color=”off” border_color=”#000bff” border_style=”solid” custom_margin=”|50px||” custom_padding=”15px|25px|15px|25px” saved_tabs=”all”]
­

Hat Dir der Beitrag gefallen?

Du möchtest keinen Tipp mehr verpassen und noch mehr darüber erfahren, wie Du einfach motivierte und erfolgreiche Mitarbeiter und Arbeitskollegen in Deinem Team hast?

Erhalte kostenlos meine Informationen und Tipps für den Führungsalltag.

­

Deine Daten sind bei mir sicher. Ich gebe sie nicht an Dritte weiter.

[/et_pb_text][et_pb_social_media_follow admin_label=”Sozialen Medien folgen” link_shape=”rounded_rectangle” background_layout=”light” url_new_window=”on” follow_button=”on” saved_tabs=”all”] [et_pb_social_media_follow_network social_network=”facebook” url=”https://www.facebook.com/ToschiMC/” skype_action=”call” bg_color=”#3b5998″] facebook [/et_pb_social_media_follow_network][et_pb_social_media_follow_network social_network=”youtube” url=”https://www.youtube.com/channel/UC_9JmVpW7R3Bv_OSYLlMiMA” skype_action=”call” bg_color=”#a82400″] Youtube [/et_pb_social_media_follow_network][et_pb_social_media_follow_network social_network=”google-plus” url=”https://plus.google.com/u/0/communities/101657893216590571478″ skype_action=”call” bg_color=”#dd4b39″] Google+ [/et_pb_social_media_follow_network] [/et_pb_social_media_follow][/et_pb_column][/et_pb_row][/et_pb_section]