Mitgliederbereich – Coachy vs Memberwunder

Mitgliederbereich – Coachy vs Memberwunder

Welcher Mitgliederbereich gewinnt: Coachy vs Memberwunder

Welcher brandneue Mitgliederbereich überzeugte mich?

In den vergangenen vier Wochen sind gerade zwei brandneue Tools auf den Markt gekommen.

Mit Coachy kam eine stand-alone Plattform raus, welche es Dir ermöglicht Deine eigenen Kurse im Internet schnell und einfach anzubieten. Du benötigst dafür keine eigene Homepage oder CMS System um diese Mitglieder Plattform zu betreiben. Perfekt geeignet für Coaches oder Trainer, darum auch der Name des Tools ;-).

Auf der anderen Seite ist seit letztem Sonntag nun Memberwunder von Said Shiripour und Jakob Hager am Start. Wenn sie die Ankündigungen erfüllen können, dann wird an diesem Tool in Zukunft niemand mehr vorbei kommen. Wer in Zukunft auf WordPress einen erfolgreichen Mitgliederbereich aufbauen will, der brauche dann Memberwunder.

Coachy – der VW auch für Anfänger

Mit Coachy habe ich bereits einen Kurs online der verkauft wird, und einen zweiten welchen ich gerade am erstellen bin. Innerhalb von wenigen Stunden (vorausgesetzt die Lehrfilme sind gedreht) ist der Kurs aufgesetzt, bei Digistore24 angemeldet und kann verkauft werden. Ich war hell begeistert, denn früher kämpfte ich mit Digimember, man kann es einfach nicht anders formulieren.

Nun war ich voll und ganz auf Coachy eingeschossen, und wollte einen Kurs nach dem anderen umziehen zu Coachy. Bäm, da kommt wieder mal so ein Launch von Said und Jakob. Erst wollte ich mir das Tool gar nicht anschauen, denn der Verkaufsdruck bei den beiden ist manchmal viel höher, als das Produkt das am Schluss benutzt werden kann. Hier lag ich vollkommen falsch!

Ich habe mich nach einigen Videos und Gesprächen mit anderen Marketer entschlossen, das Tool. zu kaufen.

Memberwunder – da kann was entstehen draus

Ich bereue es nicht, denn ich habe bereits zwei Kurse via Memberwunder online. Die Grundinstallation und das verbinden mit Digistore24 waren etwas schwieriger, und ohne WordPress Kenntnisse fast unmöglich. Memberwunder ist ein super tolles Tool, welches noch viele Möglichkeiten bieten kann. Es wird auch regelmässig ausgebaut zur Zeit, wohl auch wegen den Support Rückmeldungen der User.

Doch wer sich mit WordPress etwas auskennt, ev. schon seinen Blog auf WP hat, der wird sich mit Memberwunder sehr schnell anfreunden und wohl nicht mehr hergeben wollen.

Ich habe ein sehr ausführliches Video über beide Tools gedreht, welches auch Einsichten bietet in die Plattformen. Wer keine Zeit hat, kann sich auch einfach mein Schluss Resumé ab 28 Min und 30 Sekunden anschauen.

Wer nun selbst grosse Lust bekommen hat, seinen eigenen Memberbereich aufzubauen, kann die Tools hier bestellen!

Logo Coachy Mitgliederbereich für Coach und Trainer

Mitgliederbereich Memberwunder

 Mitgliederbereich Coachy                                                                           Mitgliederbereich Memberwunder

Preise der Tools:

Coachy 37 Euro/Monat für die Plattform und 1 Kurs              Bis zum 20. Oktober 2017 Launchphase
Jeder weitere Kurs 9 Euro/Monat                                                Einmalig 399.- Euro (Anzahl Kurse frei)

Das Video wurde recht lang, deshalb hier die Zeiten wo was beginnt:

Einführung

— Coachy —

00:50 Start Coachy Review
02:04 Einrichten der Plattform allgemein
05:40 Kurs “Anleitung um Coachy zu installieren”
09:02 Enthaltene Whitelabel Kurs
09:50 Einstellungen für einen Kurs anpassen
15:40 Kurs erstellen ( Kapitel und Lektionen einbinden )

 

— Memberwunder —

17:40 Start Memberwunder Review
18:30 Admin Bereich für Plugin Downlaod etc.
19:00 Kurs “Anleitung um Memberwunder zu installieren
20:25 Wie sieht es in WordPress aus
20:45 Einrichten der Plattform allgemein
25:05 Vorstellung der 4 WhiteLabel Kurse
26:03 Einstellungen für einen Kurs anpassen/erstellen
27:00 Quiz Tool integriert

 

— Schlussübersicht über beide Tools —

28:30 Gesamtübersicht über Vor- und Nachteile

Erfolg im Internet ist messbar

Erfolg im Internet ist messbar


Erfolg im Internet ist messbar - aber wie?


Heute will ich einfach mal einen Buchtipp abgeben, ohne dass ich viel dazu schreibe.

Hast Du bereits Antworten auf folgende Fragen?

- Wieviele Besucher kommen täglich auf Deine Webseite?
- Woher kommen diese Besucher, und wohin gehen sie wieder?
- Was ist der Anteil der Besucher die Dein Angebot anklicken?
- Warum besuchen weniger den Shop als auf den Blog kommen?
- Sind meine Besucher auch diejenigen welche meinem Kundenavatar entsprechen?

Diese und noch viele andere wichtigen Angaben müssen auf einer Webseite getrackt werden, kontrolliert werden. 

In diesem Buch erklärt dir der Tracking-Experte schlechthin, dass es einfacher ist als Du gerade denkst. Und mit dem messen der Fakten, kannst Du Deine Webseite so optimieren, dass der Erfolg bestimmt kommt.

Hol Dir das Buch jetzt gleich hier kostenlos: Buch JETZT anfordern

Digitalisierung ist doch cool!

Digitalisierung ist doch cool!

Digitalisierung ist doch cool!

Kennst Du Slack, Spotify, KlickTipp, ToDoist, Meistertask und wie die Digitalisierung Tools alle heissen? Ja klar wir können uns auch verlieren in den vielen Tools welche es bereits online gibt.

Doch diese Gedanken welche ich gerade hatte will ich gerne mit Euch teilen. Es ist Sonntagnachmittag – die Family ist jeder gerade für sich unterwegs – und mir bleibt nichts anderes als zu arbeiten .

Nein, so schlimm ist es nicht, ich mache es ja gerne :-).

Musik online hören

Nun höre ich also Musik von Spotify, welche auf meine Interessen bezogen den Sound zusammenstellen – ich bin als die einzige Zielgruppe für welche sie die Musik zusammen stellen. Wow cool, denn jede Radiostation würde bestimmt wieder Songs bringen welche mir nicht gefallen, und dort könnte ich keinen Button klicken und den Song verlassen und zum nächsten zu gehen!

✔ Vorteil für die Digitalisierung! ( Sorry Radiomacher 😉 )

Social Austausch

Gerade arbeite ich an meinem Online Kurs und bin mir noch nicht sicher wie der Umfang werden soll?

In 2 Gruppen auf Facebook tausche ich mich dabei aus, und bekomme nur in den letzten 2 Stunden so viele Hinweise, Inputs und Ideen, wie früher in keinem 2 stündigem Brainstorming Meeting!
Dabei tausche ich mich noch mit meinen Schülern auf Slack aus, und kann ihnen gleicht jetzt helfen beim lernen des Stoffs aus dem letzten Unterricht. Wie cool ist das denn?

Ja jeder darf aufpassen, dass sein Leben nicht nur online stattfindet. Doch mit dem Ziel die Tools zur Unterstützung zu nutzen, und damit Zeit für Offline Tätigkeiten zu gewinnen, sind sie grosse Hilfen.

✔ Zusammenarbeit jederzeit viel einfacher!

Daten verfügbar haben

Seit geraumer Zeit nutze ich OneNote von Microsoft ( auch wenn ich sonst ein Google Jünger bin 😉 ) und bin begeistert davon. Mit iCopy habe ich vorgestern noch ein Tool zum scannen gefunden, das mir hilft alles Papier zu scannen, und zwar direkt in OneNote.

Früher redeten wir vom papierlosen Büro. Als ich noch Drucker und Kopierer verkaufte sprachen wir zwar auch davon, doch der Papier Verbrauch nahm stetig zu!

Mit einem Tool wie OnNote ist das papierlose Büro absolut möglich. OneNote erfasst die Texte und stellt Dir eine Volltextsuche zur Verfügung. Einfach genial.

Ich erfasse alle Post, Briefe, Rechnungen usw. in OneNote und habe sie jederzeit an jedem Ort immer dabei. Ok, einen Vertrag oder rechtliches Dokument kann ich immer noch in einem Ordner ablegen. Doch um die Info zu suchen reicht eine Eingabe im Suchfeld.

✔ papierloses Büro ist möglich. Einfacher, schneller und Zeitgewinn!

Das sind 3 Bereiche welche ich echt cool finde. Ja klar, es gibt immer noch viele Menschen welche eher herkömmlich unterwegs sind. Doch ich bin felsenfest überzeugt, dass die Digitalisierung, um mal den Modebegriff zu verwenden, unsere Gesellschaft und unsere Art und Weise zu leben oder arbeiten massiv verändern wird.

Ich freue mich auf die weiteren Dinge die da kommen werden. Sie erleichtern mir das Arbeiten!

Wie denkst Du darüber?

Welche Erfahrungen machst Du mit der Digitalisierung in Deinem Leben?

Willst Du mehr davon oder hättest gerne weniger?

PS:
Du willst mehr erfahren, wie auch Du oder Deine Firma online Interessenten oder Kunden gewinnen können mit einem Tag basiertem Online Marketing System? Hier erfährst Du mehr dazu: www.marketing-autopilot.com

Automatisierte Musik!?!

Automatisierte Musik!?!

Kein Halt der Automatisierung vor der Musik!?!

 

youtube_icon11

Video jetzt anschauen

 

Roboter spielen automatisiert?

Der junge neuseeländische Musiker John Nigel Stanford bewegt sich in der Trance and Ambient Music Szene. Immer wieder überrascht er mit neuen Arten von Geräuschen oder Soundeffekten, die er in seinem Labor entwickelt und austüftelt. 

Neu ist nun seit einigen Tagen sein Video eines Songs, das er komplett mit Robotern der Firma KUKA, Roland sowie weiteren Firmen zusammen. Als Resultat ist ein Song entstanden, der einerseits ausschliesslich durch die Roboter auf herkömmlichen Instrumenten gespielt wird. Andererseits konnte dafür auch ein toller Video gedreht werden in welchem die Kraft, Power, Genauigkeit und Sensibilität von Roboter gezeigt wird.

Wie weit wird die Digistialisierung noch gehen? Das sind Fragen welche mich immer wieder beschäftigen. Nicht nur im Marketing Bereich den ich mit Marketing Autopilot abdecke wird es sehr grosse Veränderungen geben in den kommenden 10-15 Jahren, sondern vielleicht auch bei der Musik. Ist der neue Justin Bieber wohl bald ein KUKA Roboter ;-)?

 

Making of zeigt die Roboter beim lernen

Selbstverständlich mussten die Roboter nicht direkt üben, so wie es menschliche Musiker getan hätten. Doch bin ich mir sicher, dass die Vorbereitung der Programme, Sequenzen und Einstellungen enorm viel Zeit in Anspruch genommen haben. In naher Zukunft übernehmen diese Arbeiten vielleicht auch schon Computer der KI (künstliche Intelligenz), womit es dann überhaupt keinen Mensch mehr bräuchte. 

youtube_icon11

Makring of anschauen

Das Lied nun zu spielen können diese Roboter nun immer wieder, automatisiert und während 24 Stunden wenn gewünscht. Genau das ist die Stärke der Digitalisierung und Automatisierung, ob im Business Umfeld oder E-Mail Marketing oder in der Musik.

Ok, wie sinnvoll es in der Musik ist will ich stark bezweifeln. doch für automatische Kundenansprache durch E-Mail Marketing ist es absolut sinnvoll. Wenn Du mehr darüber erfahren willst, klick hier!

 

Ich denke die Automatisierung bringt noch sehr viele Veränderungen in unserer Gesellschaft und im täglichen Leben. Sehen wir es positiv und freuen wir uns an den Verbesserungen. Die Möglichkeiten die daraus entstehen sind enorm und werden unser Leben bestimmt massiv vereinfachen. Ich sehe es positiv!

Die Tag-Arten in Klick Tipp

Die Tag-Arten in Klick Tipp

Tag ermöglichen gezieltes E-Mail Marketing

 

Tag- und Listenbasiert

Die verschiedenen Autoresponder arbeiten entweder listenbasiert oder tagbasiert, und enthalten entsprechend verschiedcne Tag Arten. Doch was ist der Unterschied zwischen diesen 2 Arten, wirst Du Dich nun fragen?

Listenbasierte Autoresponder Tools fügen einen neuen Kontakt der sich auf der Webseite eingetragen hat einer “Interessenten-Liste” hinzu. Wenn dieser Kontakt dann zum Beispiel das beworbene Produkt A bei Dir kauft, wird er aus der Interessenten Liste entfernt, und in die Liste “Produkt A” geschrieben. Jeder Kontakt ist also immer einer Liste zugewiesen.

Tagbasierte Systeme fügen einen Kontakt nicht einer Liste zu. Sie vergeben im Prinzip einfach ein gelbes Post-It, das dem Kunden imaginär angeklebt wird. Diese Tag's können dann im weiteren Verlauf sortiert, ausgewählt oder verwendet werden um neue Abläufe zu definieren. Mit einem tagbasierten System kannst Du theoretisch nur einem einzigen Kunden eine E-Mail Serie senden, wenn er der Einzige wäre der einen bestimmten Tag besitzt.

 

Welche Tag Arten verwendet Klick Tipp

 

Der “normale Tag”

Grundsätzlich werden 4 verschiedene Tag Arten eingesetzt, welche je nach Bedarf eingestellt werden können.
Zuerst können die normalen Tag programmiert werden. Du bennenst Deinen Tag und hinterlegst ihn in Klick Tipp an der Stelle, wo er vergeben werden soll.

Smart Tag

Weiter können die SmartTags verwendet werden um die Kampagnen zu erstellen oder noch gezielter die Kontakte anzuschreiben. Ein SmartTag ist zum Beispiel die Auswertung, ob der Kunde ein ihm gesendetes Mail geöffnet hat oder nicht.

Der SmartLink

Weiter kannst Du dann einen SmartLink erstellen. Das ist zum Beispiel die URL wo das PDF gehostet ist und sich meldet, wenn der Kontakt die Adresse (z. Bsp. der Leadmagnet) erreicht hat.

Website Tagging Pixel

Und als 4. Art können auch WebsiteTagging Pixel erstellt werden. Hier wird ein kleiner HTML Code Schnipsel auf der Website hinterlegt, der dann feuert und Klick Tipp mitteilt, welcher Kontakt die Seite besucht hat. Ich setze das zum Beispiel ein bei SalesPage, wo der Kontakt oder potentielle Kunde aber das Produkt dann nicht gekauft hat. Somit kann ich ihm eine andere Mailserie zukommen lassen, als wenn ich das nicht wüsste.

 

Hier in diesem Video habe ich alle Tag Arten zusammen gefasst noch einmal erklärt. 

(Klick auf Bild startet das Video) 

Wieso überzeugt tagbasiert?

Um die grosse Stärke der Tags erkennen zu können, sollten wir uns die Frage stellen, warum wir E-Mail Marketing betreiben. In der Vergangenheit wurden ja auch Newsletter versendet, zum Teil sogar ab der Grundlage einer Excel-Liste.
Doch genau das wollen wir ja heute unseren Kunden nicht mehr antun. Wir möchten dem Kunden zur rechten Zeit, an die richtige E-Mail Adresse genau den Inhalt senden, auf den er im Prinzip gerade gewartet hat.

Wer bereits mit Projektplanung zu tun hatte, kennt bestimmt den Netzplan und in diesem dann den kritschen Pfad. Mit einer tagbasierten Software wie es Klick Tipp ist, kann dieser kritische Pfad gefunden und jederzeit optimiert werden. Im E-Mail Marketing suchen wir den kritischen Pfad nicht, weil wir eine Verzögerung des Projektes verhindern wollen, sondern genau aus dem gegenteiligen Grund. Wir versuchen den optimalsten und schnellsten Weg zu finden, damit wir unseren vorqualifizierten Interessenten  (mehr dazu in der Checkliste für eine perfekte Landingpage) möglichst effizient, und für uns als Verkäufer auch möglichst schnell, unsere Produkte kaufen werden.

Aus meiner Erfahrung sind aber leider noch über 90% der heutigen KMU Webseiten nicht in der Lage, diese Vorgaben zu erfüllen. Unter anderem eben auch, weil ein geeignetes tagbasiertes E-Mail Markting oder gar Marketing Automatisations-Tool noch fehlt. Dabei sind die Investitionen heute sehr gering, und die laufenden Kosten im Verhältnis zu der Anzahl automatisiert versendeten E-Mails ebenfalls absolut im Rahmen liegen.

Wenn Du mehr darüber erfahren willst, biete ich Dir ein 20 minütiges kostenloses Beratungsgespräch an, bei welchem wir zusammen herausfinden ob so eine Marketing Automatisation für Dich denn Sinn machen könnte. Melde Dich und mache gleich hier einen Termin mit mir ab: Termin abmachen für ein Beratungsgespräch

Welche Kriterien entscheiden über eine gute Landingpage?

Welche Kriterien entscheiden über eine gute Landingpage?

16 Kriterien für eine gute Landingpage

 

Tagtäglich bin ich in Kontakt mit Unternehmer, Selbstständigen oder Verantwortliche
für Marketing und Vertrieb . Eine Frage bekomme ich immer wieder gestellt: „Was müssen wir tun, damit wir mehr Erfolg haben im Internet Vertrieb?“

Diese Frage zu beantworten braucht etwas mehr als nur eine einfache Checkliste,
und meistens sitze ich mit diesen Personen dann in einem gemeinsamen
Workshop, damit wir ihre persönliche Strategie für den Internet Sales Funnel erstellen
können.

Ein Punkt muss ich immer wieder erklären, und das ist die Landingpage. Nach
welchen Kriterien wird sie definiert? Was macht eine gute und erfolgreiche
Landingpage aus? Wie können wir Interessenten aus den Besuchern unserer Firmenwebpage machen, und wie können wir sie anschliessend ansprechen?
Wenn Sie einen guten Kundenavatar erstellt haben, können Sie mit der Landingpage
gezielt im Internet nach Interessenten „fischen“. Doch nur, wenn Sie für das
eine grösste Problem Ihrer Zielgruppe / Kundenavatar die perfekte Lösung anbieten!

Hier kostenlos meine Checkliste für die perfekte Landingpage


Von Headline bis Impressum

Bisher sind die grosse Mehrheit der Webseiten die ich bei den Kunden antreffe einfach ein schöner Prospekt. Manchmal wirklich wie ein Hochglanz Prospekt, viele aber auch einfach nur ein selbst ausgedruckter Flyer auf einem A4 Papier.

Soweit auch ok, denn um aus dem grossen Meer des Internet die richtigen Interessenten zu fischen, welche in Zukunft zu potentiellen Kunden und dann zu Bestandeskunden werden, brauchen sie diese Webseite nur bedingt.


Landing- oder Squeezepage 

Wenn wir im Internet surfen oder über Google eine Lösung für ein Problem suchen, bleiben wir auf der vorgeschlagenen Seite im Schnitt noch 3 – 5 Sekunden! Diese kurze Zeit bleibt Dir, um den Kunden zu fesseln und zu zeigen, dass er bei Dir oder auf Deiner Webseite richtig ist. Mit einer “Herzlich Willkommen” Webseite erreichst Du das nicht. 

Darum habe ich diese Checkliste erstellt, welche Dir aufzeigt was so eine Seite die der Besucher als erstes zu sehen bekommen muss auch beinhalten muss.