Generation Y – Aufklärendes Interview mit Dr. Steffi Burkhart

Generation YIn einer befreiten Welt, voll von befreiten Unternehmungen dürfen auch die Meschen welche darin arbeiten befreit sein. Die Gen Y sieht arbeiten nicht mehr als “Struggle for Life” sondern da darf arbeiten Spass machen. Keine Spassgesellschaft sondern jeder soll mit Freude zur Arbeit gehen und den Sinn verstehen, bei dem was er tut.

In diesem Beitrag aus dem Berliner Kurier von Dr. Steffi Burkhart – der Vertreterin der Gen Y (Y steht für why=warum, also die Sinnfrage stellend) – ist sehr ausführlich und klar dargestellt, was diese Generation ausmacht. Viele Unternehmen heute sind überhaupt nicht auf diese neue Generation vorbereitet, dabei wäre es doch so einfach. Es beginnt bei Dir selbst, und endet bei Erfolg für die Unternehmen und unsere Gesellschaft. Wenn wir alle verstanden haben, weshalb wir das tun was wir gerade tun, dann sind wir ganz alleine motiviert und viel produktiver als wenn wir müssen. Das heisst für uns als Führungskraft, dass wir die richtigen Menschen einstellen müssen, und ihm dann den richtigen Job geben dürfen, damit er Freude und Spass dabei hat.

Steffi Burkhart erklärt das sehr gut und ausführlich auch in diesem Vortrag bei “Gedanken tanken”, und dass diese neue Generation Y sehr wohl viel leisten will. Aus eigener Erfahrung kann ich berichten, dass sie meist sogar viel mehr leisten, als diejenigen welchen dem alten Modell verhaften geblieben sind. Darum kann ich auch das Buch “Die spinnen die Jungen! Eine Gebrauchsanweisung der Gen Y”  von ihr nur wärmstens empfehlen, um diese neue Generation Y zu verstehen und optimal einzusetzen. Ok, es fordert einen jeden von uns heraus, sich verändern zu wollen. Genau diese Veränderungen können bei uns in der Toschi Academy erlernt und erlebt werden, um zu verstehen dass diese Veränderungen hin zu mehr Spass, Freude am Leben und Motivation in der Arbeit ist! Schau doch einfach unsere Seminare an.

==> “Glücklich am Morgen zur Arbeit und zufrieden am Abend zu Hause!”